Get Adobe Flash player

Diese Fruchtkerne enthalten sehr viel verschiedene pflanzliche Fette und Öle und dadurch auch sehr viele Kalorien. Immerhin enthalten 100 Gramm Haselnüsse fast beinahe 700 Kalorien. Das Fett in der Haselnuss besteht zu etwa 60 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren, was den Verzehr von Haselnüssen in Maßen gesund macht. Haselnüsse enthalten aber auch hochwertiges Eiweiß und die Vitamine A, B, C und E, Kohlenhydrate, Mineralstoffe wie Phosphor, Magnesium, Kalium und Eisen. Die hochwertigen pflanzlichen Fette und Öle in der Haselnuss kurbeln den gesunden Fettstoffwechsel. Haselnüsse helfen nachweislich den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und stärken das Gedächtnis und die Nervenfunktionen. Nicht umsonst wurde die Haselnuss schon vor vielen Jahren als “Nervennahrung” bezeichnet. Einige Allergiker müssen allerdings auf den Genuss von Haselnüssen verzichten, da sich in ihnen allergische Stoffe wie Birkenpollen befinden.

Die meisten Nüsse enthalten 10 bis 20 Prozent Eiweiß, wobei u.a. Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse alle für den Menschen lebensnotwendigen Aminosäuren (Bausteine der Eiweiße) enthalten.